Landkreis Neu-UlmRegionalnachrichten

Talfingen: 29-Jähriger nach zwei Einbrüchen festgenommen

Zu zwei Einbrüchen kam es am Montagmittag, 08.08.2022, in Thalfingen. Ein 29-jähriger Tatverdächtiger konnte festgenommen werden.
Gegen 12.40 Uhr begab sich ein zunächst unbekannter Täter auf das Grundstück eines leerstehenden Einfamilienhauses im Dobelweg. Dort brach er gewaltsam die Haustüre auf und gelangte so in das Innere des Gebäudes. Ein vom Krach alarmierter Nachbar konnte die Person anschließend im Inneren des Hauses sehen und sprach ihn an. Der Mann gab sich zuerst als Berechtigter aus, flüchtete aber kurz darauf aus dem Haus. Dem Nachbarn gelang es glücklicherweise noch ein Foto des Täters zu machen und verständigte die Polizei, welche umgehend Fahndungsmaßnahmen einleitete.

Etwa eine Stunde später kletterte derselbe Mann über einen Gartenzaun in ein Grundstück in der Stutzelstraße. Über das Hausdach eines Einfamilienhauses gelangte er durch ein offen stehendes Dachfenster in das Gebäude. Im Haus wurde er von der 52-jährigen Hausbewohnerin überrascht. Daraufhin flüchtete der Täter erneut und die Bewohnerin verständigte ebenfalls die Polizei.

Wenige Minuten später konnte der Tatverdächtige, ein 29-jähriger Mann aus der Region, in Tatortnähe festgenommen werden. Neben Beamtinnen und Beamten der Polizeiinspektion Neu-Ulm waren Kräfte der Kriminalpolizei Neu-Ulm und der Zentralen Einsatzdienste Neu-Ulm beteiligt.

Im Zuge der im Anschluss durchgeführten Sachbearbeitung bei der Kriminalpolizei Neu-Ulm entwendete der 29-Jährige den Kugelschreiber einer Kriminalbeamtin. Erst nach einer erneuten Durchsuchung des Beschuldigten konnte der Kugelschreiber wieder aufgefunden werden.

Nach Rücksprache mit der zuständigen Staatsanwaltschaft wurde der 29-jährige Mann wieder auf freien Fuß gesetzt. Ihn erwarten nun zwei Strafanzeigen – eine wegen der Einbrüche, eine weitere wegen Diebstahls des Kugelschreibers.

Ähnliche Artikel

WordPress Cookie Plugin von Real Cookie Banner

Werbeblock erkannt

Sie können untere Nachrichten und Meldungen nur mit deaktiviertem Webeblocker lesen. Wir stellen unsere Meldungen für sie kostenfrei zur Verfügung, dann ist es nur fair, wenn wir mit Werbung uns versuchen, zu finanzieren.