Landkreis Neu-UlmRegionalnachrichten

Unfall auf der B28 beim Fahrstreifenwechsel

Wegen eines missglückten Überholmanövers ist es am Freitagabend, den 20.11.2020, gegen 17.30 Uhr auf der Bundesstraße 28, kurz nach der Anschlussstelle Senden, zu einem Verkehrsunfall.
Ein 40-Jähriger war mit seinem Wagen auf der Bundesstraße 28 in Richtung der Autobahn 7 unterwegs und wollte ein vorausfahrendes Fahrzeug überholen und wechselte daher auf den linken Fahrstreifen. Dabei übersah er einen nachfolgenden hochmotorisierten Wagen. Dessen Fahrer versuchte zwar noch nach links auszuweichen, aber dennoch kam es zu einem seitlichen Zusammenstoß der beiden Fahrzeuge. Die beiden Fahrer kamen zum Glück mit dem Schrecken davon, teilt die Autobahnpolizei Günzburg mit. Sie schätzt den entstandenen Gesamtsachschaden auf etwa 6.000 Euro.

Ähnliche Artikel

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"

Werbeblock erkannt

Sie können untere Nachrichten und Meldungen nur mit deaktiviertem Webeblocker lesen. Wir stellen unsere Meldungen für sie kostenfrei zur Verfügung, dann ist es nur fair, wenn wir mit Werbung uns versuchen, zu finanzieren.