Landkreis Neu-UlmRegionalnachrichten

Wegen Betrugsanzeige zur Polizei gefahren: Führerschein weg

Am 12.04.2017 kam um 10.00 Uhr ein 62-jähriger Mann zur Polizeiinspektion Neu-Ulm um eine Betrugsanzeige zu erstatten.
Hierbei fiel dem Beamten auf, dass der Mann nach Alkohol roch. Er räumte auf Nachfrage ein, mit dem Auto zur Dienststelle gefahren zu sein. Ein daraufhin durchgeführter Atemalkoholtest ergab einen Wert von über 1,3 Promille, weshalb bei dem 62-Jähringen eine Blutprobe entnommen und auf Anordnung des Amtsgericht Memmingen sein Führerschein sichergestellt wurde. Gegen den Mann wird nun wegen Trunkenheit im Straßenverkehr ermittelt. Zur Erstattung seiner Anzeige wegen Betrugs wurde er für den heutigen Donnerstag in nüchternem Zustand vorgeladen.

Ähnliche Artikel

WordPress Cookie Plugin von Real Cookie Banner

Werbeblock erkannt

Sie können untere Nachrichten und Meldungen nur mit deaktiviertem Webeblocker lesen. Wir stellen unsere Meldungen für sie kostenfrei zur Verfügung, dann ist es nur fair, wenn wir mit Werbung uns versuchen, zu finanzieren.