Landkreis Neu-UlmRegionalnachrichten

Weißenhorn: Zu schnell abgebogen und Unfall verursacht

Zu einem Verkehrsunfall war es am 03.10.2018 in Weißenhorn gekommen. Verletzt wurde niemand.
Am frühen Mittwochmorgen, gegen 02.00 Uhr, ereignete sich in der Roggenburger Straße Ecke Schulstraße ein Verkehrsunfall. Ein Pkw-Fahrer bog von der Roggenburger Straße aus zu schnell in die Schulstraße ab, verlor dabei die Kontrolle über sein Fahrzeug, und fuhr über eine Verkehrsinsel. Das Fahrzeug wurde hierdurch am Unterboden stark beschädigt, der Schaden dürfte sich auf mindestens 2.500 Euro belaufen. Der nicht mehr fahrbereite Pkw musste abgeschleppt werden, Personen wurden glücklicherweise nicht verletzt. Bei der Unfallaufnahme stellte sich heraus, dass der 17-jährige Fahrer aus Ulm keine Fahrerlaubnis besitzt.

Eigenen Angaben nach wollte er eine Freundin wegen eines medizinischen Notfalls in ein Krankenhaus fahren. Anstatt den Notruf zu wählen setzte er sich jedoch hinter das Steuer des Fahrzeugs seines Vaters und fuhr los. Die 16-jährige Freundin wurde letztlich zwecks einer ärztlichen Untersuchung in das nächstgelegene Krankenhaus gebracht, den 17-jährigen Fahrer erwartet eine Anzeige wegen Fahrens ohne Fahrerlaubnis.

Ähnliche Artikel

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"

Werbeblock erkannt

Sie können untere Nachrichten und Meldungen nur mit deaktiviertem Webeblocker lesen. Wir stellen unsere Meldungen für sie kostenfrei zur Verfügung, dann ist es nur fair, wenn wir mit Werbung uns versuchen, zu finanzieren.