Alb-Donau-Kreis & UlmLandkreis Neu-UlmRegionalnachrichten

Wiederholt Bargeld aus Briefen gestohlen – Tatverdächtige ermittelt

Am 03.03.2021 konnten drei Personen festgenommen werden, welche im Verdacht stehen, über längere Zeit Bargeld aus Briefen in den Bereichen Neu-Ulm, Weißenhorn und Ulm entwendet zu haben.
Bei Polizeidienststellen in Weißenhorn, Neu-Ulm und im benachbarten Baden-Württemberg zeigten in den letzten Wochen mehrere Personen an, dass von ihnen versandte Briefe geöffnet worden waren. Die Geschädigten hatten unter anderem Glückwunschkarten mit Bargeldinhalt an Verwandte und Bekannte verschickt.

Der Diebstahl flog auf, als sich die Empfänger der Briefe bei den Absendern meldeten und mitteilten, dass sich in den Umschlägen kein Geld mehr befand. Die Umschläge waren auf dem Weg zum Empfänger offenbar geöffnet und das Geld entnommen worden.

Nach umfangreichen Ermittlungen in Zusammenarbeit mit dem Polizeipräsidium Ulm, konnten insgesamt drei Mitarbeiter eines Subunternehmens eines Briefzustelldienstes als Tatverdächtige ermittelt werden. Der Briefzustelldienst unterstützte maßgeblich bei den Ermittlungen.

Die Tatverdächtigen wurden am Mittwoch in Neu-Ulm durch Einsatzkräfte der Polizeiinspektion Weißenhorn, Polizeiinspektion Neu-Ulm und Streifen der operativen Ergänzungsdienste festgenommen.

Gegen die Tatverdächtigen wurden Strafverfahren eingeleitet. Nach Durchführung der polizeilichen Maßnahmen, wurden sie wieder entlassen.

Der genaue Entwendungsschaden konnte bislang noch nicht beziffert werden, die Ermittlungen dahingehend dauern noch an.

Ähnliche Artikel

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"

Werbeblock erkannt

Sie können untere Nachrichten und Meldungen nur mit deaktiviertem Webeblocker lesen. Wir stellen unsere Meldungen für sie kostenfrei zur Verfügung, dann ist es nur fair, wenn wir mit Werbung uns versuchen, zu finanzieren.