Landkreis Neu-UlmRegionalnachrichten

Zusammenstoß beim Einfädeln im Baustellenbereich der B28

Auf der B28 war es am 26.08.2017 nahe der Anschlussstelle Neu-Ulm/Mitte zu einem Verkehrsunfall.
Eine 20-jährige Mazda-Fahrerin fuhr am gestrigen Nachmittag auf der B 28 von Ulm kommend in Richtung Hittistetten. Kurz nach der Anschlussstelle Neu-Ulm/Mitte ordnete sie sich nach rechts auf die Ausfädelungsspur zur B 30 Richtung Biberach ein. Dort erkannte sie, dass sie sich falsch eingeordnet hatte, bremste und fädelte wieder nach links auf die B 28 ein. Dabei überfuhr sie auch eine durchgezogene Linie mit schraffierter Sperrfläche.

Ein 41-jähriger befuhr ebenfalls die B 28 und benutzte mit seinem Audi Q 7 zunächst verbotswidrig den linken Fahrstreifen, obwohl hier ein Verkehrsverbot für Fahrzeuge über zwei Metern Breite gilt. Auf Höhe der Stelle, an dem die Mazda-Fahrerin auf die B 28 wieder auffahren wollte, wechselte er den Fahrstreifen nach rechts und überfuhr hierbei auch eine durchgezogene, gelbe Fahrstreifenmarkierung. In diesem Moment als die Pkw-Fahrerin nach links einfädelte und der Audi-Fahrer nach rechts den Fahrstreifen wechselte, kam es zur seitlichen Berührung zwischen den beiden Pkw.

Der Gesamtschaden wird seitens der Polizei auf etwa 7.000 Euro geschätzt. Verletzt wurde, nach Angaben der Autobahnpolizei Günzburg, glücklicherweise niemand.

Ähnliche Artikel

WordPress Cookie Plugin von Real Cookie Banner

Werbeblock erkannt

Sie können untere Nachrichten und Meldungen nur mit deaktiviertem Webeblocker lesen. Wir stellen unsere Meldungen für sie kostenfrei zur Verfügung, dann ist es nur fair, wenn wir mit Werbung uns versuchen, zu finanzieren.