Landkreis Oberallgäu & KemptenNews Autobahn A7Regionalnachrichten

Autobahn 7: Zu schnelle Fahrt endet mit Totalschaden bei Kempten

Auf der Autobahn 7 kam es bei Kempten wegen nicht angepasster Geschwindigkeit am 06.04.2021 zu einem Verkehrsunfall.
Am Dienstagmorgen war ein 28-jähriger Pkw-Fahrer auf der A 7 in Richtung Füssen unterwegs. Kurz vor der Anschlussstelle Betzigau kam er aufgrund nicht angepasster Geschwindigkeit auf der gefrorenen Fahrbahn ins Schleudern und stieß zunächst gegen die Mittelschutzplanke. Anschließend schleuderte der Pkw quer über die Fahrbahn und brach unter der rechten Schutzplanke durch, bis er im angrenzenden Graben zum Stehen kam. Am Pkw entstand Totalschaden. Die Schadenshöhe beträgt insgesamt etwa 27.500 Euro. Der Pkw musste abgeschleppt werden. Der Pkw-Fahrer wurde nicht verletzt. Er bekommt eine Bußgeldanzeige.

Ähnliche Artikel

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"

Werbeblock erkannt

Sie können untere Nachrichten und Meldungen nur mit deaktiviertem Webeblocker lesen. Wir stellen unsere Meldungen für sie kostenfrei zur Verfügung, dann ist es nur fair, wenn wir mit Werbung uns versuchen, zu finanzieren.