Landkreis Oberallgäu & KemptenRegionalnachrichten

Füssen: Polizeibeamter führt zwei Esel zur Dienststelle

Am gestrigen Dienstag, den 05.01.2021, kurz nach Mitternacht, erhielt die Polizei Füssen die Mitteilung, dass im „Hopfener Dreieck“ zwei Esel auf den Straßen unterwegs sind.
Bis zum Eintreffen der Streife hatten sich die zwei Grautiere bereits verdünnisiert, konnten jedoch unweit des Festspielhauses Neuschwanstein festgestellt werden.

Der Alpinbeamte der Polizeiinspektion Füssen (zugleich Streifenbeamter) organisierte ein Bergseil und führte die beiden Esel zur Dienststelle.

Dort fanden die beiden Flüchtigen im Vorgarten eine vorübergehende Bleibe, bis der „Eselhalter“ ermittelt werden konnte, „der seine beiden Ausbrecher“ am Morgen abholte und zurück in den Stall führte. Eine Anzeige wegen Verstoß gegen die Ausgangssperre gibt es wohl in diesem Fall keine, teilt die Füssener Polizei mit.

Ähnliche Artikel

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"

Werbeblock erkannt

Sie können untere Nachrichten und Meldungen nur mit deaktiviertem Webeblocker lesen. Wir stellen unsere Meldungen für sie kostenfrei zur Verfügung, dann ist es nur fair, wenn wir mit Werbung uns versuchen, zu finanzieren.