Landkreis Oberallgäu & KemptenRegionalnachrichten

Kempten: Krantransport beanstandet

Am Montagvormittag, 08.02.2021, fiel einer Streife der Schwerverkehrskontrollgruppe auf der Kaufbeurer Straße ein Gespann aus Sattelzugmaschine und angehängter Arbeitsmaschine (Turmdrehkran) auf.
An der Arbeitsmaschine war kein Wiederholungskennzeichen angebracht. Die zulassungsfreie Arbeitsmaschine hätte außerdem nur mit einer Geschwindigkeit von 25 km/h gezogen werden dürfen, was offensichtlich nicht der Fall war und durch die spätere Auswertung des digitalen Kontrollgeräts bestätigt wurde. Die Zulassungsfreiheit war somit erloschen, der Anhänger wäre versicherungspflichtig gewesen. Außerdem war die Zugmaschine um mehr als 25 % überladen, da auf diesem die Kranballastgewichte mitgeführt wurden. Der Fahrer selbst war (vorsätzlich) nicht angegurtet; um den Warnton zu unterdrücken, hatte er den Gurt hinter seinem Rücken herumgeführt und ins Gurtschloss gesteckt. Die Weiterfahrt wurde unterbunden. Der Fahrer bekommt eine Strafanzeige.

Ähnliche Artikel

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"

Werbeblock erkannt

Sie können untere Nachrichten und Meldungen nur mit deaktiviertem Webeblocker lesen. Wir stellen unsere Meldungen für sie kostenfrei zur Verfügung, dann ist es nur fair, wenn wir mit Werbung uns versuchen, zu finanzieren.