Landkreis Ostallgäu & KaufbeurenRegionalnachrichtenTOP-Nachrichten
Trend

Kaufbeuren: Durchsuchung bei 32-Jährigen – auch Rohrbombe sichergestellt

Aufgrund eines Durchsuchungsbeschlusses durchsuchten Polizeibeamte der Polizeiinspektion Kaufbeuren am 08.04.2021 die Wohnung eines 32-jährigen Mannes. Dabei fanden sie Marihuana und Amphetamin, diverse Schusswaffen und andere gefährliche Gegenstände sowie ein Metallrohr, das offenbar als Rohrbombe präpariert war.
Auf Antrag der Staatsanwaltschaft Kempten erließ der Ermittlungsrichter am Amtsgericht Kempten am 08.04.2021 einen Durchsuchungsbeschluss für die Wohnung des Mannes. Dem ging ein Zeugenhinweis voraus, dass der 32-Jährige eine Schusswaffe mit sich geführt habe.

300×250 W1
Im Rahmen der Durchsuchung fanden die Beamten geringe Mengen Amphetamin und Marihuana, dazu noch eine Aufzuchtanlage mit Cannabis-Setzlingen. Des Weiteren stellten die Einsatzkräfte mehrere erlaubnispflichtige und erlaubnisfreie Schusswaffen, Munition, verbotene Messer und weitere gefährliche Gegenstände fest. Zur Prüfung der Funktionsfähigkeit der aufgefundenen Rohrbombe zogen die Beamten Spezialeinsatzkräfte des Bayerischen Landeskriminalamtes bei, welche feststellten, dass diese kein Sprengmittel enthielt.

kaufbeuren rohrbombe 13042021
Foto: Polizei

Die Beamten stellten alle Gegenstände sicher, da die zuständige Waffenbehörde dem Mann bereits 2017 ein Waffenbesitzverbot gegenüber aussprach, das auch frei erhältliche Waffen umfasst. Der 32-Jährige äußerte sich auf Vorhalt nicht zu den Vorwürfen.

Nun erwartet den Beschuldigten eine Anzeige bei der Staatsanwaltschaft Kempten, unter anderem wegen der Verstöße gegen das Betäubungsmittel- und Waffengesetz.

Ähnliche Artikel

Werbeblock erkannt

Sie können untere Nachrichten und Meldungen nur mit deaktiviertem Webeblocker lesen. Wir stellen unsere Meldungen für sie kostenfrei zur Verfügung, dann ist es nur fair, wenn wir mit Werbung uns versuchen, zu finanzieren.