Landkreis Ostallgäu & KaufbeurenRegionalnachrichtenTOP-Nachrichten
Trend

Kaufbeuren: Explosion zerstört Vereinsheim in Oberbeuren – weitere Gebäude beschädigt

Schaden über 1 Million Euro

Am heutigen 27.02.2021 kam es in Oberbeuren, einem Ortsteil von Kaufbeuren, in einem Vereinsheim offensichtlich zu einer Gasexplosion, bei dem das Gebäude komplett zerstört wurde. Teils massive Schäden auch an benachbarten Gebäuden.

Ein Anwohner wählte gegen 02.30 Uhr den Notruf der Polizei und teilte mit, dass er einen lauten Knall gehört habe und beim Blick aus dem Fenster ein Gebäude in Trümmern liegen soll. Zunächst fuhren Kräfte der Polizeiinspektion Kaufbeuren an den Einsatzort.

Wie Kommandant der Feuerwehr Oberbeuren und Stadtbrandmeister der Stadt Kaufbeuren Stefan Waldner berichtet, wurden die Einsatzkräfte gegen 02.43 Uhr alarmiert, um ein Gebäude zu sichern nach einem Einsturz.  Beim Eintreffen vor Ort bot sich den Kräften ein Bild der Verwüstung. Es hatte sich offensichtlich eine Gasexplosion im Vereinsheim des TSV Oberbeuren ereignet, wobei das komplette Gebäude zerstört wurde. Auch angrenzende Gebäude wurden teils stark in Mitleidenschaft gezogen.

Die Feuerwehr sperrte die Flüssiggaszufuhr. Bei den anschließenden Messungen konnte kein Gas mehr festgestellt werden.

Rettungshunde wurden angefordert, um im Trümmerhaufen nach eventuell verschütteten Personen zu suchen. Auch das Technische Hilfswerk wurde hinzugezogen um die umliegenden Gebäude zu überprüfen und die Bewohnbarkeit zu kontrollieren. Die evakuierten Anwohner wurden im örtlichen Pfarrzentrum untergebracht, nachdem sie vom Rettungsdienst, welcher mit einem größeren Aufgebot anrückte, gesichtet wurden. Sie wurden dort von der SEG Betreuung versorgt. Sie können im Laufe des Tages wieder in ihre Häuser zurückkehren.

Bis am Vormittag waren zahlreiche Hilfskräfte der Feuerwehren, des THW, der Rettungsdienste, u.a. auch die Rettungshundestaffel, und der Polizei im Einsatz, um nach Verletzten oder Vermissten zu suchen. Auch eine Vertreterin der Staatsanwaltschaft Kempten war am Einsatzort.

Zum jetzigen Zeitpunkt kann davon ausgegangen werden, dass bei dem Unglück glücklicherweise keine Personen zu Schaden gekommen sind. Nach bisherigen Schätzungen dürfte sich der Gesamtsachschaden bei etwa 1 bis 1,5 Millionen Euro bewegen.

Wie es zur Explosion des Vereinsheims kommen konnte, ist derzeit noch unklar. Die Kriminalpolizei Kaufbeuren versucht mit Spezialisten des Landeskriminalamts München, die Unglücksursache feststellen zu können.

Slider
Fotos: Davor Knappmayer


Video: Benjamin Liss

Ähnliche Artikel

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"

Werbeblock erkannt

Sie können untere Nachrichten und Meldungen nur mit deaktiviertem Webeblocker lesen. Wir stellen unsere Meldungen für sie kostenfrei zur Verfügung, dann ist es nur fair, wenn wir mit Werbung uns versuchen, zu finanzieren.