Landkreis und Stadt AugsburgRegionalnachrichten

Augsburg: 33-Jähriger hält im Rausch Fahrzeuge an

Offenbar nicht mehr Herr seiner Sinne war am Samstagnachmittag, den 04.12.2021 ein Betrunkener in der Augsburger Innenstadt.
Gegen 16.40 Uhr trat ein 33-Jähriger unvermittelt auf die Fahrbahn des Kreuzungsbereichs Schaezlerstraße/Bahnhofstraße. Eine gefährliche Situation, denn für den Straßenverkehr zeigten die Ampeln zu diesem Zeitpunkt „grün“. Dabei hielt er die heranfahrenden Fahrzeuge unmissverständlich an. Anschließend schlug er mit den Armen auf die Motorhaube eines angehaltenen Pkws ein. Als ihn der 41-jährige Fahrer zur Rede stellte, lief der Mann davon. Der Fahrer nahm die Verfolgung auf und verständigte gleichzeitig die Polizei.

Der 33-Jährige konnte noch in der Bahnhofstraße von einer Streife angehalten werden. Er war mit über 1,6 Promille betrunken und zeigte zudem Anzeichen des Konsums weiterer Substanzen. Dies hatte zur Folge, dass er sich kaum artikulieren konnte. Außerdem zeigte er starke Stimmungsschwankungen.

Der Mann wurde – auf Anordnung einer Richterin – bis zum Morgen des folgenden Tages in Polizeigewahrsam genommen, um eine Gefahr für ihn und andere Personen ausschließen zu können. Da am Pkw ein Sachschaden von 150 Euro entstand, wird unter anderem wegen Sachbeschädigung ermittelt.

Ähnliche Artikel

WordPress Cookie Plugin von Real Cookie Banner

Werbeblock erkannt

Sie können untere Nachrichten und Meldungen nur mit deaktiviertem Webeblocker lesen. Wir stellen unsere Meldungen für sie kostenfrei zur Verfügung, dann ist es nur fair, wenn wir mit Werbung uns versuchen, zu finanzieren.