Landkreis und Stadt AugsburgRegionalnachrichten

Augsburg: Aggressive Maskenverweigerer verletzen Polizeibeamten

Zwei Maskenverweigerer mussten Aufgrund von Beleidigungen und Tritten gegen Polizeibeamte eine Nacht in einer Zelle verbringen.
In den Abendstunden des 28.02.2021 wurden zwei Personen am Hauptbahnhof durch Mitarbeiter der DB Sicherheit auf die dort geltende Maskenpflicht hingewiesen. Die durch die beiden Männer geäußerten Beleidigungen und die fortwährende Verweigerung die Maske aufzusetzen, holte die Polizei auf den Plan. Die Beamten wurden ebenso durch die beiden 29- und 35-jährigen Männer vulgär beleidigt und schließlich wurde einer der eingesetzten Beamten durch einen Tritt des 29-Jährigen am Oberschenkel getroffen und dabei nicht unerheblich verletzt, war jedoch weiterhin dienstfähig.

Die beiden Männer mussten im Folgenden den Rest der Nacht in Gewahrsam der Polizei verbringen. Sie werden nun wegen diverser Delikte (u.a. Tätlicher Angriff auf Vollstreckungsbeamte, Beleidigung, Körperverletzung, Widerstand gegen Vollstreckungsbeamte) angezeigt.

Ähnliche Artikel

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"

Werbeblock erkannt

Sie können untere Nachrichten und Meldungen nur mit deaktiviertem Webeblocker lesen. Wir stellen unsere Meldungen für sie kostenfrei zur Verfügung, dann ist es nur fair, wenn wir mit Werbung uns versuchen, zu finanzieren.