Landkreis und Stadt AugsburgRegionalnachrichten

Delle in Taxi geschlagen: Randalierer leistet bei Festnahme erheblichen Widerstand

Ein Polizeibeamter wurde in Augsburg von einem Mann leicht verletzt, als dieser randalierte und ein Fahrzeug beschädigte.
Am 18.03.2017 verließ gegen 03.50 Uhr ein massiv alkoholisierter 30-jähriger Augsburger in Begleitung mehrerer Bekannter einen Club in der Maximilianstraße und lief mit diesen in Richtung Ulrichsplatz. Plötzlich stellte sich der Mann vor ein herannahendes Taxi und schlug mit den Fäusten eine Delle in die Motorhaube des Fahrzeugs. Als der Taxifahrer aus seinem Fahrzeug ausstieg wurde er sofort von dem Beschuldigten attackiert und geschlagen, so dass der Geschädigte zu Boden ging. Mehrere Zeugen kamen dem Taxifahrer zu Hilfe und wurden ebenfalls von dem hochaggressiven 30-Jährigen angegriffen und beleidigt. Polizeibeamte, die sich zu diesem Zeitpunkt in der Nähe der Tatörtlichkeit aufhielten, erkannten die Situation und schritten sofort ein. Nur mit großem Kraftaufwand gelang es den beiden Polizeibeamten den Mann zu Boden zu bringen und zu fesseln. Während seiner Festnahme trat der Beschuldigte mehrfach mit den Füßen gegen die Einsatzkräfte, schlug mit Händen sowie dem Ellenbogen gegen diese und beleidigte sie auf das Übelste. Ein Polizeibeamter wurde durch die Angriffe leicht verletzt.

Der Beschuldigte wies eine Atemalkoholkonzentration von über 2,3 Promille auf. Er wurde wegen Körperverletzung, Sachbeschädigung sowie Widerstand gegen Vollstreckungsbeamte angezeigt.

Ähnliche Artikel

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"

Werbeblock erkannt

Sie können untere Nachrichten und Meldungen nur mit deaktiviertem Webeblocker lesen. Wir stellen unsere Meldungen für sie kostenfrei zur Verfügung, dann ist es nur fair, wenn wir mit Werbung uns versuchen, zu finanzieren.