Landkreis und Stadt AugsburgRegionalnachrichten

Augsburg: E-Mail einer vermeintlichen Inkassofirma

Am Freitag, den 30.08.2019, bekam ein 60-Jähriger eine E-Mail eines vermeintlichen Inkassounternehmens.
In dieser E-Mail wurde der Geschädigte aufgefordert einen dreistelligen Eurobetrag auf ein griechisches Konto zu überweisen, da er sich bei einer „Deutschen Gewinner Zentrale“ angemeldet haben solle. Der Geschädigte meldete den Vorfall umgehend der Polizei. Eine Überprüfung ergab, dass weder die in der E-Mail genannte Inkassofirma, noch die „Deutsche Gewinner Zentrale“ existent sind und es sich hier um einen Betrugsversuch handelt. Die Polizei bittet, bei derartigen E-Mails immer skeptisch zu sein, kein Geld zu überweisen und den Vorfall bei der Polizei zu melden.

Ähnliche Artikel

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"

Werbeblock erkannt

Sie können untere Nachrichten und Meldungen nur mit deaktiviertem Webeblocker lesen. Wir stellen unsere Meldungen für sie kostenfrei zur Verfügung, dann ist es nur fair, wenn wir mit Werbung uns versuchen, zu finanzieren.