Landkreis und Stadt AugsburgRegionalnachrichten

Augsburg: Nach E-Scooter-Fahrt Führerscheine sichergestellt

Am Sonntag, 10.11.2019, gegen 01.30 Uhr, machten zwei E-Scooter-Fahrer im Hohen Weg in Augsburg durch ihre unsichere Fahrweise auf sich aufmerksam.
Beide hatten teilweise Probleme, sich auf ihren E-Scootern zu halten und fuhren massiv in Schlangenlinien. Der 32-Jährige wurde angehalten und war mit gut 1,2 Promille deutlich alkoholisiert. Seine 28-jährige Begleiterin stieg von ihrem Roller ab und bestand zunächst darauf, zu Fuß gelaufen zu sein. Auch bei ihr wurde ein zu hoher Atemalkoholwert von mehr als 1,4 Promille festgestellt. Die Fahrt endete für die Zwei bei der anschließenden Blutentnahme. Ihre Führerscheine wurden wegen des Verdachts der Trunkenheit im Verkehr jeweils sichergestellt.

Dieses Beispiel macht deutlich, dass Alkohol nicht nur am Steuer, sondern auch bei Benutzung anderer Fahrzeuge nichts zu suchen hat und den Betroffenen erhebliche strafrechtliche Konsequenzen drohen. Bei E-Scootern gelten die gleichen Promillegrenzen wie bei Kraftfahrzeugen.

Ähnliche Artikel

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"

Werbeblock erkannt

Sie können untere Nachrichten und Meldungen nur mit deaktiviertem Webeblocker lesen. Wir stellen unsere Meldungen für sie kostenfrei zur Verfügung, dann ist es nur fair, wenn wir mit Werbung uns versuchen, zu finanzieren.