Landkreis und Stadt AugsburgRegionalnachrichten

Diedorf: Stark betrunkener Autofahrer nach Unfallflucht von Polizei gestoppt

Nachdem ein Autofahrer in Diedorf am 10.09.2021 für einen Unfall verantwortlich war, wurde dieser von einem Zeugen verfolgt und zur Rede gestellt, worauf der erneut davon fuhr.

Am Freitagnachmittag befuhr eine aus sechs Fahrzeugen bestehende Fahrzeugkolonne gegen 15.15 Uhr die Hauptstraße in Diedorf aus Richtung Augsburg kommend ortseinwärts. Ein 50-jähriger Pkw-Fahrer, der als viertes Fahrzeug in der Kolonne war, fuhr kurz vor der Lettenbachstraße auf die hier befindliche Abbiegespur. Er wollte offensichtlich zunächst nach rechts abbiegen. Diesen Abbiegevorgang brach der 50-jährige jedoch wieder ab und zog nach links und querte dadurch die Fahrspur des zunächst hinter ihm fahrenden 49-jährigen Rollerfahrers, der durch das Fahrmanöver abbremsen musste und hierbei zum Sturz kam.

Der 51-jährige Pkw-Fahrer hielt jedoch nicht an und fuhr weiter in Richtung Ortsmitte. Ein 48-jähriger Pkw-Fahrer aus der Fahrzeugkolonne fuhr daraufhin dem flüchtenden nach und konnte diesen auf dem Netto-Parkplatz in Diedorf stellen. In einem kurzen Gespräch forderte der Verursacher den 48-jährigen auf, die Polizei zu verständigen und setzte dann seine Flucht Richtung Westen fort.

Polizei stoppt flüchtenden Fahrer
Auf Grund der eingeleiteten Fahndung konnte der Verursacher durch eine Polizeistreife der Polizeiinspektion Schwabmünchen in Langenneufnach gestellt werden. Bei der anschließenden Verkehrskontrolle wurde bei dem Verursacher eine deutliche Alkoholisierung festgestellt. Ein durchgeführter Alkotest ergab eine Atemluftalkoholkonzentration von 3,04 Promille. Der 50-Jährige wurde von einer Streife der Polizei Zusmarshausen abgeholt, festgenommen und zur Polizeiinspektion Zusmarshausen verbracht, wo eine Blutentnahme durchgeführt und sein Führerschein sichergestellt wurde.

Keine Verletzten
Bei dem Verkehrsunfall wurde keiner der Beteiligten verletzt. An dem Roller entstanden Kratzspuren auf der rechten Fahrzeugseite. Der Schaden beträgt rund 500 Euro. An dem Fahrzeug des Verursachers entstand kein Sachschaden.

Gegen den Verursacher des Verkehrsunfalles werden jetzt verschiedene Strafverfahren eingeleitet. Wegen der Verursachung des Verkehrsunfalles in angetrunkenem Zustand wird gegen ihn wegen Unfallflucht und Straßenverkehrsgefährdung ermittelt. Gegen ihn wird ein weiteres Strafverfahren wegen Trunkenheit im Straßenverkehr eingeleitet, da er nach der Anhaltung durch den Zeugen seine Fahrt erneut im angetrunkenen Zustand fortsetzte, da er hierfür einen neuen Tatentschluss gefasst hatte.

Traktor und Autofahrer sollen sich bitte melden
Bei dem o.g. Abbiegevorgang nach rechts soll der Verursacher auch noch einen bislang unbekannten Traktorfahrer und einen unbekannten Pkw-Fahrer zu einer Notbremsung gezwungen haben. Diese beiden Fahrer werden gebeten, sich bei der Polizeiinspektion Zusmarshausen unter der Rufnummer 08291/1890-0 zu melden.

Ähnliche Artikel

Werbeblock erkannt

Sie können untere Nachrichten und Meldungen nur mit deaktiviertem Webeblocker lesen. Wir stellen unsere Meldungen für sie kostenfrei zur Verfügung, dann ist es nur fair, wenn wir mit Werbung uns versuchen, zu finanzieren.