Landkreis und Stadt AugsburgRegionalnachrichten

Hochzoll: E-Scooter fahrende Kinder kollidieren mit Gassigänger

Am Samstag, den 31.07.2021, gegen 21.55 Uhr, war ein 28-Jähriger mit seinem Hund auf dem Gehweg der Karwendelstraße unterwegs, als er von hinten ein Klingeln vernahm.
Kurz darauf kamen zwei Kinder auf einem E-Scooter von hinten angeschossen und kollidierten mit dem Hund des 28-Jährigen. Der Mann wurde hierbei durch den Zug auf der Leine leicht an der Hand verletzt. Auch die beiden Kinder stürzten und verletzten sich hierbei leicht. Als der 27-Jährige daraufhin, auch wohl aus Sorge um seinen Hund, gegenüber der Kinder lauter wurde, wurden mehrere Angehörige der Kinder auf den Vorfall aufmerksam. Da diese davon ausgingen, dass der Mann die Kinder angehen würde, stürmten sie auf den Hundebesitzer zu, welcher es mit der Angst bekam und mit seinem Hund flüchtete. Anschließend informierte er die Polizei.

Vor Ort stellten die Beamten fest, dass die Kinder nicht nur verbotener Weise zu zweit, auf dem Gehweg und in verkehrter Richtung auf dem Roller unterwegs gewesen waren, sondern dass dieser auch keinerlei Betriebserlaubnis, Kennzeichen oder Versicherung besitzt. Außerdem hatten beiden Kinder im Alter von 7 und 11 Jahren das Mindestalter zum Führen eines E-Scooters noch nicht erreicht.

Die Polizei ermittelt deshalb unter anderem wegen fahrlässiger Körperverletzung und diverser Verstöße nach der Straßenverkehrsordnung.

Ähnliche Artikel

Werbeblock erkannt

Sie können untere Nachrichten und Meldungen nur mit deaktiviertem Webeblocker lesen. Wir stellen unsere Meldungen für sie kostenfrei zur Verfügung, dann ist es nur fair, wenn wir mit Werbung uns versuchen, zu finanzieren.