Landkreis und Stadt AugsburgRegionalnachrichtenTOP-Nachrichten
Trend

Kreis Augsburg: Zwei Personen sterben bei Verkehrsunfall bei Gabelbach

Auf der Kreisstraße A4, zwischen Gabelbach und Gabelbachergreut kam es auf nasser Straße am Freitag, 29.07.2022, um kurz nach 18.00 Uhr zu einem tragischen Verkehrsunfall.
Der 74-jährige Fahrer des Fahrzeuges kam in einer Rechtskurve aus ungeklärter Ursache nach links von der Fahrbahn ab. Dort flog das Fahrzeug mehrere Meter durch die Luft und prallte gegen mehrere Bäume. Das Fahrzeug wurde durch den Aufprall regelrecht in Einzelteile zerrissen. Anschließend kam das Fahrzeug an einer kaum einsehbaren, steilen Böschung zum Liegen.

Sowohl der 74-jährige Fahrer als auch sein 63-jähriger Beifahrer überlebten den Unfall nicht. Lediglich ein Rauhaardackel, der sich ebenfalls im Fahrzeug befand konnte durch die Kräfte der Feuerwehr gerettet und in die Tierklink gebracht werden. Er wurde augenscheinlich nur leicht verletzt.

Aufmerksam auf den Unfall wurde der Rettungsdienst über das Notrufsystem E-Call, welches im BMW verbaut war. Daher konnte das Fahrzeug durch die Rettungskräfte auch schnell gefunden werden. Auch Anwohner aus der rund 1 Kilometer entfernten Ortschaft Gabelbach hörten einen Knall und schauten nach. Dennoch kam für die beiden Insassen jede Hilfe zu spät. Für deren Bergung musste das völlig demolierte Fahrzeug durch die Feuerwehren erst wieder auseinandergezogen werden.

Die Kreisstraße A4 war für ca. 5 Stunden komplett gesperrt. Ein Gutachter wurde zur Klärung der Unfallursache hinzugezogen.
Im Einsatz waren neben der Polizei, zwei Rettungswagen, ein Notarztfahrzeug, der Rettungshubschrauber Christoph 40 aus Augsburg und die Feuerwehren Gabelbach, Gabelbachergreut und Zusmarshausen mit rund 50 Kräften.

Ein Gutachter wurde an die Unglücksstelle bestellt. Die Bergung der Personen aus völlig zerstörtem BMW gestaltete sich sehr aufwendig.

Ähnliche Artikel

WordPress Cookie Plugin von Real Cookie Banner

Werbeblock erkannt

Sie können untere Nachrichten und Meldungen nur mit deaktiviertem Webeblocker lesen. Wir stellen unsere Meldungen für sie kostenfrei zur Verfügung, dann ist es nur fair, wenn wir mit Werbung uns versuchen, zu finanzieren.