Landkreis und Stadt AugsburgRegionalnachrichten

Lechhausen/ Stadtbergen: Apotheken erkennen gefälschte Impfausweise

In Lechhausen und Stadtbergen suchte jeweils ein Mann eine Apotheke auf, um ein digitales Impfzertifikat erstellen zu lassen. Beide haben nun Ärger mit der Polizei und der Staatsanwaltschaft.

Ein 40-Jähriger legte am Freitag einen Impfausweis zur Ausstellung eines digitalen Impfzertifikats in einer Apotheke in Lechhausen vor. Der Apotheker wurde stutzig, da einige Eintragungen hinsichtlich der Covid-Impfungen fehlerhaft waren. Die Polizei wurde daraufhin über den Vorfall informiert und ermittelt nun gegen den 40-Jährigen wegen Urkundenfälschung. Der Verdacht des Apothekers hat sich nach bisherigem Stand bestätigt.

Ebenfalls am Freitag zeigte eine 30-Jährige in einer Apotheke in Stadtbergen ihren Impfausweis vor, um ein digitales Impfzertifikat zu erhalten. Da der Mitarbeiterin Unstimmigkeiten bei den Covid-Eintragungen auffielen, meldete sie den Vorfall der Polizei. Tatsächlich handelt es sich nach bisherigem Stand um gefälschte Eintragungen. Die Polizei ermittelt nun gegen die 30-Jährige wegen Urkundenfälschung.

Ähnliche Artikel

WordPress Cookie Plugin von Real Cookie Banner

Werbeblock erkannt

Sie können untere Nachrichten und Meldungen nur mit deaktiviertem Webeblocker lesen. Wir stellen unsere Meldungen für sie kostenfrei zur Verfügung, dann ist es nur fair, wenn wir mit Werbung uns versuchen, zu finanzieren.