Landkreis und Stadt AugsburgRegionalnachrichten

Mehrere Unfälle im Bereich der Polizeiinspektion Gersthofen

Es bleib bei Sachschäden

Im Dienstbereich der Polizeiinspektion Gersthofen ereigneten sich am 10.02.2021 mehrere Verkehrsunfälle.
Auffahrunfall in Gersthofen
Gegen 09.05 Uhr wollte gestern eine 49-jährige Pkw-Fahrerin an der Ziegelstrasse nach links in einen Parkplatz einbiegen. Das Abbremsen nahm der dahinter befindliche 37-jährige Autofahrer zu spät wahr. Er krachte in das Heck der 49-jährigen, wobei ein Gesamtschaden von ca. 4.000 Euro entstand.
Unfall bei Langweid am Lech
Auf Höhe der Ausfahrt Langweid am Lech in Fahrtrichtung Donauwörth kam gegen 15.00 Uhr ein 23-jähriger Autofahrer ins Schleudern. Der 23-jährige stieß gegen die Mittelleitplanke, wodurch ein Gesamtschaden von ca. 3.700 Euro entstand.
 
Mittelleitplanke bei Westendorf gestreift
Gegen 15.45 Uhr fuhr eine 29-jährige Pkw-Lenkerin auf der Bundesstraße 2 in Fahrtrichtung Donauwörth. Auf Höhe der Ausfahrt Westendorf kam sie aufgrund Schneeglätte ins Schlingern. Dabei streifte sie die Mittelleitplanke. Der dahinter befindliche Autofahrer wollte ausweichen und rechts vorbeifahren. Dabei streiften sich beide Fahrzeuge. Der Gesamtschaden, ca. 3.000 Euro.
Unfall mit Räumfahrzeug in Neusäß-Hammel
Gestern fuhr ein Räumfahrzeug gegen 19.00 Uhr durch die Paul- von-Stetten-Str. Aufgrund Schneeglätte und der starken Neigung rutschte der 21- jährige Fahrer in einen geparkten Kleintransporter. Der Sachschaden wird auf etwa 3.000 Euro geschätzt.
Bei Gersthofen gegen Leitplanke gekracht
Gegen 21.00 Uhr befuhr eine 22-jährige Pkw-Fahrerin auf der Bundesstraße 2 in Fahrtrichtung Donauwörth. Aufgrund Unachtsamkeit kam sie nach der Ausfahrt Bergstraße ins Schleudern und prallte mit der linken Fahrzeugseite gegen die Leitplanke. Der Gesamtschaden wird von der Polizei Gersthofen auf rund 1.500 Euro geschätzt.
Zwei Unfälle an gleicher Stelle in Langweid am Lech
Am Kreisverkehr östlich der Ausfahrt Langweid-Nord (von der Bundesstraße 2 kommend) ereigneten sich gleich zwei Verkehrsunfälle. Gegen 09.20 Uhr fuhr der 27-jährige Autofahrer im Kreisverkehr, als vor ihm ein Pkw-Fahrer abbremste. Um nicht aufzufahren, riss er sein Fahrzeug nach links. Dadurch rammte er ein Verkehrszeichen, wobei etwa 3.000 Euro Sachschaden entstand.
Der 2. Verkehrsunfall an dieser Stelle ereignete sich dann gegen 16.45 Uhr. Ein 49-Jähriger, der mit seinem Pkw südwärts fuhr, war zu schnell. Kurz vor dem Kreisverkehr kam er von der Fahrbahn ab, rammte zwei Verkehrszeichen und schob diese einige Meter mit in den Kreisverkehr. Der Schaden am Pkw und den Schildern wird mit etwa 7.000 Euro beziffert.
Weiterer Unfall in Langweid am Lech
Ein 62-jähriger Pkw-Fahrer stand gegen 22.35 Uhr an einer Grundstücksausfahrt an der Augsburger Straße. Ein weiterer Autofahrer hielt an, um ihn ein Einfahren zu ermöglichen. Beim Einbiegen übersah er jedoch das Auto eines 32-jährigen Mannes, der auf der Gegenspur südwärts fuhr. Bei dem Zusammenprall entstand ein Gesamtschaden von ca. 6.000 Euro.

Ähnliche Artikel

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"

Werbeblock erkannt

Sie können untere Nachrichten und Meldungen nur mit deaktiviertem Webeblocker lesen. Wir stellen unsere Meldungen für sie kostenfrei zur Verfügung, dann ist es nur fair, wenn wir mit Werbung uns versuchen, zu finanzieren.