Landkreis Dillingen a. d. DonauLandkreis Donau-RiesLandkreis und Stadt AugsburgRegionalnachrichten

Nordschwaben: Überwachung der Gurtanlege- und Kindersicherungspflicht

Wie angekündigt, fanden vom 14.09.2021 bis 17.09.2021 landesweite Aktionstage der Polizei zur Überwachung der Gurtanlege- und Kindersicherungspflicht statt. In Nordschwaben waren dabei rund 300 Einsatzkräfte an den Kontrollen beteiligt.
Dabei wurden 612 Verkehrsverstöße festgestellt. Auffallend war, dass darunter zahlreiche Parkverstöße vor Grundschulen beanstandet werden mussten. Falschparker können eine latente Gefahr für Schulkinder darstellen, da die Sicht der Verkehrsteilnehmer eingeschränkt oder das Überqueren der Straße erschwert wird.

In 88 Fällen trugen Fahrzeuginsassen keinen Sicherheitsgurt, zudem waren in 45 Fällen Kinder nicht ausreichend oder gar nicht im Fahrzeug gesichert. Zumeist wurden die Verantwortlichen gleich persönlich angetroffen und auf die möglichen schweren Unfallfolgen bei fehlendem Sicherheitsgurt hingewiesen. Hierbei stießen die Beamten vor allem auf Einsicht der Betroffenen und erhielten im Zuge der gesamten Aktion ein auffallend positives Feedback aller Eltern.

Auch nach diesen Aktionstagen wird die Polizei weiter auf das Anlegen eines Sicherheitsgurtes und die Beachtung der Kindersicherung im Fahrzeug achten. So laufen beispielsweise die Aktionstage „Sicher zur Schule – Sicher nach Hause“ noch bis Ende September, die neben der Einhaltung der vorgeschriebenen Geschwindigkeit auch die Sicherungspflicht als Schwerpunkt beinhalten.

Ähnliche Artikel

Werbeblock erkannt

Sie können untere Nachrichten und Meldungen nur mit deaktiviertem Webeblocker lesen. Wir stellen unsere Meldungen für sie kostenfrei zur Verfügung, dann ist es nur fair, wenn wir mit Werbung uns versuchen, zu finanzieren.