Landkreis und Stadt AugsburgRegionalnachrichten

Oberhausen: Angetrunken und ohne Fahrerlaubnis Verkehrsunfall verursacht

Eine Fußgängerin, welche auf einer Verkehrsinsel in Oberhausen stand, wurde am 30.03.2019 von einem Pkw erfasst und verletzt.
Am Samstag gegen 07.00 Uhr befuhr ein 46-jähriger Mercedes-Fahrer die Ulmer Straße stadtauswärts. Eine 58-jährige Fußgängerin befand sich auf einer Verkehrsinsel auf Höhe des Oberhauser Bahnhofes und wartete. Den ersten Ermittlungen nach kam der Mercedes nach links ab und fuhr teilweise über die Verkehrsinsel. Dabei erfasste er die Fußgängerin mit der linken Fahrzeugseite, wodurch sie zu Boden stürzte und sich verletzte. Die Fußgängerin musste im Universitätsklinikum ambulant behandelt werden.

Im Rahmen der Verkehrsunfallaufnahme wurde bei dem Mercedes-Fahrer eine leichte Alkoholisierung festgestellt (leicht über ein halbes Promille). Zudem stellten die Beamten fest, dass dieser nicht im Besitz einer gültigen Fahrerlaubnis ist.

Aufgrund des massiven Ölaustritts von dem Pkw mussten die Berufsfeuerwehr Augsburg und eine Spezialfirma hinzugezogen werden. Der Mercedes war nicht mehr fahrbereit. An diesem entstand ein Sachschaden im unteren vierstelligen Bereich.

Die Ulmer Straße war ab der Kreuzung Neuhäuserstraße zwischen 07.30 Uhr und 09.30 Uhr in stadtauswärtiger Richtung gesperrt.

Der Pkw-Fahrer muss sich nun wegen aller in Frage kommender Delikte verantworten.

Ähnliche Artikel

WordPress Cookie Plugin von Real Cookie Banner

Werbeblock erkannt

Sie können untere Nachrichten und Meldungen nur mit deaktiviertem Webeblocker lesen. Wir stellen unsere Meldungen für sie kostenfrei zur Verfügung, dann ist es nur fair, wenn wir mit Werbung uns versuchen, zu finanzieren.