Landkreis und Stadt Augsburg

Reh von Hund gerissen

Am Sonntag, den 30.08.2020, gegen 18.30 Uhr meldete sich ein Jagdpächter bei der Polizei Schwabmünchen und teilte mit, dass ein Reh von einem unbekannten Hund gerissen wurde.
Das Reh hatte eine eindeutige Bissverletzung am Hinterteil und befand sich auf einer Wiese etwa 100 m südwestlich von Langerringen, nahe der Ortsverbindungsstraße Langerringen – Hiltenfingen. Der Jäger war auf das Tier aufmerksam geworden, weil es vor Schmerzen jämmerlich schrie. Das Reh wurde von ihm mit einem Schuss erlöst.

Laut Angaben des Jägers gab es in den vergangenen Wochen schon ähnliche Fälle, weshalb er sich jetzt zur Mitteilung bei der Polizei entschloss. Er hat auch schon beobachtet, dass verschiedene Hundehalter ihre Hunde auf der Wiese frei laufen lassen.

Zeugenhinweise bitte in allen Fällen an die Polizeiinspektion Schwabmünchen, Telefonnummer 08232/96060.

Ähnliche Artikel

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"

Werbeblock erkannt

Sie können untere Nachrichten und Meldungen nur mit deaktiviertem Webeblocker lesen. Wir stellen unsere Meldungen für sie kostenfrei zur Verfügung, dann ist es nur fair, wenn wir mit Werbung uns versuchen, zu finanzieren.