Landkreis und Stadt AugsburgRegionalnachrichtenTOP-Nachrichten

Rettung über Umwege: Integrierte Leitstelle Augsburg hilft Kilometerweit-Deutschlandweit

Ein ungewöhnlicher Umweg musste am 14.07.2021 gewählt werden, um einer Hochschwangeren im Katastrophengebiet im Landkreis Ahrweiler rasche Hilfe zukommen zu lassen.

Bereits am Mittwoch gegen 22.00 Uhr wählte eine Frau aus dem Augsburger Raum bei der Integrierten Leitstelle (ILS) Augsburg den Notruf 112. Ihre hochschwangere Freundin, mit weiteren Bewohnern, waren in Altenahr (Landkreis Ahrweiler) vor den Wassermassen ins Dachgeschoss geflüchtet und benötigten dringend und umgehend Hilfe.

Über die teilweise defekten, zerstörten Notrufleitungen im Katastrophengebiet, konnten die Eingeschlossenen den Notruf nicht absetzen. Die Freundin aus dem Augsburger Raum, wurde aus dem Katastrophengebiet über die sozialen Medien erreicht, sie schilderte der Integrierten Leitstelle Augsburg, den dringenden Notfall.

Die Integrierte Leitstelle Augsburg suchte nach der zuständigen Leitstelle. Sofort wurde die zuständige Leitstelle in Koblenz ausfindig gemacht.

Über den Notruf „Koblenz 112“ wurde die Leitstelle Koblenz nicht erreicht. Der kreative Leistellendisponent der ILS Augsburg wählte die Vorwahl von Koblenz mit der 19222 und erreichte die Leitstelle in Koblenz. Die auf dem Dachgeschoss Eingeschlossen, konnten gerettet werden. Die „Freundin“ aus dem Augsburger Raum kam gestern bei der ILS Augsburg vorbei und bedankte sich vielmals für die kilometerweite Rettung.

Ähnliche Artikel

WordPress Cookie Plugin von Real Cookie Banner

Werbeblock erkannt

Sie können untere Nachrichten und Meldungen nur mit deaktiviertem Webeblocker lesen. Wir stellen unsere Meldungen für sie kostenfrei zur Verfügung, dann ist es nur fair, wenn wir mit Werbung uns versuchen, zu finanzieren.