Landkreis und Stadt AugsburgRegionalnachrichten

Universitätsviertel: Graffiti-Sprüher über 100 Taten nachgewiesen

Die Polizei konnte einen Graffiti-Sprayer festnehmen und ist sich sicher, dass der Mann für über 100 derartiger Taten zu verantworten hat.
Bereits Ende Februar meldete ein aufmerksamer Bürger, dass er einen Graffiti-Sprayer beobachten würde, der sich im östlichen Bereich der Hochschule Augsburg aufhält und dort Wände mit Graffitis besprüht. Daraufhin wurden mehrere Polizeistreifen zur Fahndung nach dem Täter auf dem Gelände und den umliegenden Straßen eingesetzt. Schließlich gelang es den Einsatzkräften den jungen Mann festzunehmen. Bei der anschließend durch die Staatsanwaltschaft Augsburg angeordneten Wohnungs-Durchsuchung konnte bei dem 19-Jährigen weiteres Beweismaterial aufgefunden werden.

Dem bislang durch Graffiti-Taten noch nicht in Erscheinung getretenen Mann konnten durch die Ermittlungsarbeit der Beamten der Polizeiinspektion Augsburg Süd schließlich über 100 Schmierereien, die bis ins Jahr 2018 zurück reichen, nachgewiesen werden. Hierbei handelt es sich überwiegend um schnell gesprühte oder mit einem dicken Marker-Stift geschriebene Schriftzüge, sog. „Tags“, die hauptsächlich in der Augsburger Innenstadt zu finden sind.

Die so verursachte Schadenssumme kann aufgrund der laufenden Ermittlungen zum jetzigen Zeitpunkt noch nicht beziffert werden.

Ähnliche Artikel

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"

Werbeblock erkannt

Sie können untere Nachrichten und Meldungen nur mit deaktiviertem Webeblocker lesen. Wir stellen unsere Meldungen für sie kostenfrei zur Verfügung, dann ist es nur fair, wenn wir mit Werbung uns versuchen, zu finanzieren.