Landkreis und Stadt AugsburgRegionalnachrichten

Zusmarshausen: 52-jährige Autofahrerin kommt bei Verkehrsunfall ums Leben

Am 26.12.2020 kam es gegen 14.50 Uhr auf der Staatstraße 2510 im Bereich des Rothsees bei Zusmarshausen zu einem schweren Verkehrsunfall.
Eine 52-jährige Fahrzeugführerin fuhr mit ihrem Pkw von Horgau kommend in Richtung Zusmarshausen. Auf Höhe des Rothsees kam sie nach einem leichten Rechtsknick nach links von der Fahrbahn ab, geriet in die abfallende Böschung und prallte frontal gegen einen Baum.

Durch die Wucht des Aufpralls wurde die 52-jährige schwerstverletzt. Aufgrund der Deformation des Pkws konnte sie erst durch schweres Rettungsgerät nach Eintreffen der Feuerwehrkräfte aus dem Fahrzeug gerettet werden.

Trotz einer sofort eingeleiteten Reanimation und des sehr schnellen Eintreffens des Rettungsdienstes verstarb sie aufgrund der schweren Verletzungen noch an der Unfallstelle.

Gutachter beauftragt
Da die Verstorbene mit ihrem Pkw alleinbeteiligt von der Fahrbahn abkam und nur eine leichte Spur in der Böschung erkennbar ist, kann derzeit keine Aussage zur Unfallursache getroffen werden. Auf Weisung der Staatsanwaltschaft Augsburg wurde deshalb ein Gutachter zur Klärung der Unfallursache eingeschaltet.

Am Pkw entstand Totalsachschaden in Höhe von etwa 6.000 Euro. Das Unfallwrack wurde sichergestellt und wird durch den Gutachter ebenfalls überprüft.

Strecke über drei Stunden gesperrt
Aufgrund der Unfallaufnahme musste die Fahrbahn bis gegen 18.15 Uhr komplett gesperrt werden. Die Absicherung der Unfallstelle, sowie Verkehrsmaßnahmen wurden durch die Feuerwehren Zusmarshausen, Auerbach und Horgau durchgeführt, welche mit insgesamt etwa 35 Kräften vor Ort waren. Zudem landete an der Unfallstelle ein Rettungshubschrauber. Der Rettungsdienst rückte mit mehreren Fahrzeugen an.

Unfallzeugen gesucht
Unmittelbar nach dem Unfall kamen mehrere Ersthelfer an der Unfallstelle vorbei und verständigten die Rettungskräfte. Direkte Unfallzeugen konnten bislang nicht ermittelt werden, weshalb die Polizeiinspektion Zusmarshausen um Zeugenhinweise bittet, welche sie unter der Telefonnummer 08291/1890-0 entgegennimmt. (Symbolfoto)

Ähnliche Artikel

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"

Werbeblock erkannt

Sie können untere Nachrichten und Meldungen nur mit deaktiviertem Webeblocker lesen. Wir stellen unsere Meldungen für sie kostenfrei zur Verfügung, dann ist es nur fair, wenn wir mit Werbung uns versuchen, zu finanzieren.