Landkreis Unterallgäu und MemmingenRegionalnachrichten

Altenstadt/A7: Nach Auffahrunfall als Polizist ausgegeben und geflüchtet

Am Sonntagmittag, 31.07.2022, um kurz nach 12.00 Uhr, war es auf der Autobahn 7 bei Altenstadt zu einem Verkehrsunfall gekommen, bei dem sich der Verursacher aus Polizeibeamter ausgab.
Bei stockendem Verkehr auf der A 7, in Fahrtrichtung Füssen, Höhe Altenstadt fuhr ein älterer Mann mit seinem BMW einem Porsche auf. Verletzt wurde dabei niemand, dem Porsche-Fahrer entstand jedoch ein Sachschaden in Höhe von etwa 6.000 Euro.

Der BMW-Lenker, der seinem äußeren Anschein nach um die 80 Jahre alt gewesen sein dürfte, gab gegenüber dem Geschädigten an, von der Polizei zu sein. Beide vereinbarten, den Unfall an der Rastanlage Illertal-West aufnehmen zu lassen. Hierbei gab sich ein Unfallzeuge zu erkennen, der den Beteiligten erklärte, dass er den Unfallhergang mit seinem Handy gefilmt hätte. Als nun der Geschädigte und der Zeuge an der Rastanlage von der Autobahn abfuhren, flüchtete der BMW-Fahrer kurzerhand durch die aufgrund des Staus gebildete Rettungsgasse.

Eine sofort eingeleitete Fahndung nach dem flüchtenden Greis blieb zwar erfolglos. Jedoch dürfte er aufgrund des abgelesenen Kennzeichens und der Videoaufnahme bald ermittelt sein. Gegen den Mann leiteten die Beamten strafrechtliche Ermittlungen wegen unerlaubten Entfernens vom Unfallort und Amtsanmaßung ein.

Ähnliche Artikel

WordPress Cookie Plugin von Real Cookie Banner

Werbeblock erkannt

Sie können untere Nachrichten und Meldungen nur mit deaktiviertem Webeblocker lesen. Wir stellen unsere Meldungen für sie kostenfrei zur Verfügung, dann ist es nur fair, wenn wir mit Werbung uns versuchen, zu finanzieren.