Landkreis Unterallgäu und MemmingenNews Autobahn A7Regionalnachrichten

Autobahn 7: Drei Verletzte bei zwei Verkehrsunfällen auf nasser Straße

Drei Leichtverletzte und ein Gesamtschaden von über 31.000 Euro ist die Bilanz zweier Verkehrsunfälle, die sich am frühen Samstagabend, 01.05.2021, auf der A7 bei Fellheim und Vöhringen, in nördlicher Fahrtrichtung ereigneten.

Bei Fellheim geriet ein 71-Jähriger mit seinem Pkw Renault bei Starkregen ins Schlingern und prallte dann frontal ins Heck eines vor ihm fahrenden Nissan Micra. Sowohl der Unfallverursacher wie auch die 52-jährige Fahrerin des Nissan Micra wurden leicht verletzt. Beide Pkw waren nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden. Der Sachschaden beläuft sich auf rund 10.000 Euro.

Wenig später verlor eine 20-Jährige kurz vor der Anschlussstelle Vöhringen aufgrund nicht angepasster Geschwindigkeit die Kontrolle über ihren Mini Cooper. Der Pkw kam nach rechts von der Fahrbahn ab, durchbrach einen Wildschutzzaun und kam einige Meter abseits der Fahrbahn zum Stehen. Die junge Frau wurde mit leichten Verletzungen in ein umliegendes Krankenhaus eingeliefert. An ihrem Pkw entstand Totalschaden. Die Feuerwehr Illertissen war zur Absicherung vor Ort. Der entstandene Sachschaden beträgt hier über 21.000 Euro.

Ähnliche Artikel

WordPress Cookie Plugin von Real Cookie Banner

Werbeblock erkannt

Sie können untere Nachrichten und Meldungen nur mit deaktiviertem Webeblocker lesen. Wir stellen unsere Meldungen für sie kostenfrei zur Verfügung, dann ist es nur fair, wenn wir mit Werbung uns versuchen, zu finanzieren.