Landkreis Unterallgäu und MemmingenNews Autobahn A7Regionalnachrichten

Autobahn 7: Drei Verletzte durch Auffahrunfall bei Heimertingen

Am gestrigen Montagmittag, den 27.12.2021, ereignete sich auf der Autobahn 7 bei Heimertingen ein Verkehrsunfall mit zwei Beteiligten.
Ein 24-Jähriger fuhr mit seinem Pkw Mercedes auf dem linken der zwei Fahrstreifen der A 7 in Richtung Ulm. Als er sich auf Höhe der Anschlussstelle Berkheim befand, musste er verkehrsbedingt stark abbremsen. Dies erkannte eine mit einem Pkw Audi nachfolgende 30-Jährige zu spät und fuhr hinten auf. Durch die Wucht des Aufpralls wurde der Pkw Mercedes gegen die Mittelleitplanke gedrückt. Der 24-Jährige, seine 19-jährige Beifahrerin und die 82-jährige Beifahrerin der Unfallverursacherin erlitten hierbei leichte Verletzungen (Verstauchungen im Hals- und Nackenbereich).

Bei der Absicherung der Unfallstelle und der Verkehrslenkung wurde die Autobahnpolizei Memmingen von der Feuerwehr Erolzheim und der Autobahnmeisterei Memmingen unterstützt. Da die Fahrbahn im Bereich des rechten Fahrstreifens erheblich verschmutzt worden war, kam es aufgrund der aufwändigen Reinigungsarbeiten bis in den Nachmittag hinein zu Behinderungen.

Bei dem Pkw Audi war die komplette Fahrzeugfront eingedrückt und die Ölwanne beschädigt, der Schaden betrug rund 12.000 Euro. Der Mercedes wies Beschädigungen an der Heckstoßstange und auf der linken Fahrzeugseite auf, es entstand ein Schaden von rund 10.000 Euro. An der Mittelleitplanke entstand ein Schaden in Höhe von ca. 2.000 Euro.

Ähnliche Artikel

WordPress Cookie Plugin von Real Cookie Banner

Werbeblock erkannt

Sie können untere Nachrichten und Meldungen nur mit deaktiviertem Webeblocker lesen. Wir stellen unsere Meldungen für sie kostenfrei zur Verfügung, dann ist es nur fair, wenn wir mit Werbung uns versuchen, zu finanzieren.