Landkreis Unterallgäu und MemmingenRegionalnachrichten

Autofahrer flüchtet zunächst vor Polizeikontrolle

Am Montag, 04.01.2021, gegen 20.15 Uhr wollte eine Streifenbesatzung in der Kohlschanzstraße in Memmingen einen 48-jährigen Pkw-Lenker anhalten. Der Fahrer war damit nicht einverstanden.
Als der Fahrer den Streifenwagen erblickte, wendete er seinen Pkw und fuhr dann zeitweise mit 100 km/h durch den verkehrsberuhigten Bereich der Kalchstraße sowie des Schrannenplatzes. Letztendlich hielt er dann im Bereich der Kempterstraße an.

Die Ermittlungen der Beamten vor Ort ergaben, dass der Mann nicht im Besitz einer gültigen Fahrerlaubnis war. Er muss nun mit einer Anzeige wegen Straßenverkehrsgefährdung und Fahrens ohne Fahrerlaubnis rechnen.

Polizei bittet um Hinweise
In diesem Zusammenhang bittet die Polizei Memmingen auch um sachdienliche Hinweise aus der Bevölkerung, insbesondere, wer Angaben zum Vorfall machen kann oder Fußgänger, die sich durch die Fahrweise des Pkw-Lenkers gefährdet wurden. Die Mitteilung wird unter der Rufnummer 08331/100-0 erbeten.

Ähnliche Artikel

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"

Werbeblock erkannt

Sie können untere Nachrichten und Meldungen nur mit deaktiviertem Webeblocker lesen. Wir stellen unsere Meldungen für sie kostenfrei zur Verfügung, dann ist es nur fair, wenn wir mit Werbung uns versuchen, zu finanzieren.