Landkreis Unterallgäu und Memmingen

Fünfstelliger Betrag unterschlagen: Mitarbeiter greift wiederholt in Kasse

Über mehrere Monate war es einem Mitarbeiter eines Memminger Getränkemarkes gelungen, einen insgesamt fünfstelligen Bargeldbetrag aus der dortigen Registrierkasse zu unterschlagen.
Nachdem sich der Verdacht auf den 27-jährigen Angestellten aus Memmingen immer mehr erhärtet hatte, informierte die Filialleitung letztlich die Polizei. Bei deren Eintreffen flüchtete der Tatverdächtige zunächst, kam jedoch wenige Stunden später zum Getränkemarkt zurück, um dort sein zurückgelassenes Fahrrad und einen Rucksack abzuholen.

Die Kriminalpolizeiinspektion Memmingen hat die Ermittlungen aufgenommen. Der Tatverdächtige wird sich nun vor Gericht verantworten müssen. Der Verbleib des Geldes ist derzeit unbekannt.

Ähnliche Artikel

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"

Werbeblock erkannt

Sie können untere Nachrichten und Meldungen nur mit deaktiviertem Webeblocker lesen. Wir stellen unsere Meldungen für sie kostenfrei zur Verfügung, dann ist es nur fair, wenn wir mit Werbung uns versuchen, zu finanzieren.