Landkreis Unterallgäu und MemmingenRegionalnachrichten

Lachen: Mann gibt Notfall vor und schlägt dann einen Polizeibeamten

In den Nachtstunden des 03.05.2019 rief ein Mann über den Notruf bei der Einsatzzentrale in Kempten an. Er meldete einen angeblichen medizinischen Notfall.
Eine Streifenbesatzung der Polizeiinspektion Memmingen fuhr daraufhin das Anwesen des Mitteilers an. Beim Eintreffen der Streifenbesatzung wartete der Mitteiler vor dem Anwesen und versuchte sofort in den Streifenwagen zu steigen. Als Grund gab er an, dass er gern in das Klinikum verbracht werden wollte. Nachdem aber offensichtlich kein medizinischer Notfall vorlag, wurde ihm das Einsteigen in den Streifenwagen verwehrt. Der Mann wurde dann immer aggressiver und beleidigte die Beamten. Als die Streifenbesatzung wieder in ihren PKW stieg, riss der Mann unvermittelt die Türe auf und versetzte einem Polizeibeamten einen Faustschlag ins Gesicht. Er wurde daraufhin zu Boden gebracht und gefesselt. Im Anschluss wurde er aufgrund seines Verhaltens in eine Klinik eingewiesen. Der Polizeibeamte zog sich durch den Faustschlag eine leichte Verletzung an der Lippe zu. Gegen den Mann wird nun wegen tätlichen Angriffs auf einen Polizeibeamten, Sachbeschädigung und Beleidigung ermittelt.

Ähnliche Artikel

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"

Werbeblock erkannt

Sie können untere Nachrichten und Meldungen nur mit deaktiviertem Webeblocker lesen. Wir stellen unsere Meldungen für sie kostenfrei zur Verfügung, dann ist es nur fair, wenn wir mit Werbung uns versuchen, zu finanzieren.