Landkreis Unterallgäu und MemmingenRegionalnachrichten

LKW-Fahrer knapp 19 Stunden ohne Pause hinterm Steuer

Die Memminger Autobahnpolizei nahm am 19.09.2017 einen LKW-Fahrer unter die Lupe. Der hatte nicht nur seine eigene Fahrerkarte dabei.
Bei einer gestrigen Verkehrskontrolle eines griechischen Sattelzuges stellten Beamte der Autobahnpolizei Memmingen fest, dass der 41-jährige Fahrer sein Fahrzeuggespann zum Kontrollzeitpunkt mit einer fremden Fahrerkarte betrieb, um so seine fehlenden Ruhepausen zu verschleiern. Die Beamten konnten im Rahmen der Kontrolle dem Beschuldigten eine Lenkzeit von 18.45 Stunden nachweisen ohne dass er entsprechende Pausen einbrachte. Der Fahrer musste für die zu erwartende Geldstrafe eine Sicherheitsleistung in Höhe von 560 Euro hinterlegen. Selbstverständlich wurde auch die Weiterfahrt bis zur Einbringung der erforderlichen Ruhezeit unterbunden.

Ähnliche Artikel

WordPress Cookie Plugin von Real Cookie Banner

Werbeblock erkannt

Sie können untere Nachrichten und Meldungen nur mit deaktiviertem Webeblocker lesen. Wir stellen unsere Meldungen für sie kostenfrei zur Verfügung, dann ist es nur fair, wenn wir mit Werbung uns versuchen, zu finanzieren.