Landkreis Unterallgäu und MemmingenRegionalnachrichten

Memmingen: Drei Mädchen halten sich im Gleisbett auf

Gleich mehrere Anrufer meldeten am Samstag, 19.12.2020, gegen 16.45 Uhr, dass sich drei Jugendliche auf dem Bahndamm zwischen Memmingen und Trunkelsberg aufhalten würden.
Aufgrund der Nähe zum Bahnkörper bestand die Gefahr, dass diese durch die Sogwirkung eines vorbeifahrenden Zuges ins Gleisbett gezogen werden könnten. Vor Ort konnten drei weibliche Personen festgestellt werden, welche sich bei Erblicken der Streife umgehend aus dem Staub machten. Die drei 13-jährigen konnten jedoch kurze Zeit später gestellt und ihren Eltern übergeben werden. Gegen alle drei Kinder wurden Ordnungswidrigkeitsverfahren eingeleitet. Von Seiten der Bahn mussten im genannten Zeitraum sämtliche Züge auf Sicht fahren, um eine Gefährdung der Personen am Gleis zu verhindern. Es wird seitens der Polizeiinspektion Memmingen eindringlich darauf hingewiesen, Bahnanlage jeglicher Art aufgrund bestehender Lebensgefahr nicht zu betreten.

Ähnliche Artikel

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"

Werbeblock erkannt

Sie können untere Nachrichten und Meldungen nur mit deaktiviertem Webeblocker lesen. Wir stellen unsere Meldungen für sie kostenfrei zur Verfügung, dann ist es nur fair, wenn wir mit Werbung uns versuchen, zu finanzieren.