Landkreis Unterallgäu und Memmingen

Memmingen: Nach versuchtem Raub – Täter ermittelt und festgenommen

Ein bislang unbekannter Täter verübte am 23.11.2020 einen versuchten Raubüberfall auf die Esso-Tankstelle an der Bodenseestrasse in Memmingen. Nun gibt es eine Erfolgsmeldung.
Im Rahmen der umfangreichen Ermittlungen der Memminger Kripo ergab sich ein konkreter Tatverdacht gegen einen 30-jährigen arbeitssuchenden Mann aus Memmingen. Dieser wurde am frühen Nachmittag des gestrigen Dienstag, den 01.12.2020, durch Beamte eines Spezialeinsatzkommandos vor seinem Wohnhaus ohne Widerstand vorläufig festgenommen.

Im Rahmen der richterlich angeordneten Wohnungsdurchsuchung konnte, die zur Tat benutzte, täuschend echt wirkende Spielzeugpistole aufgefunden und sichergestellt werden. Warum er letztendlich von der Tatausführung selbständig Abstand genommen hat, ist Gegenstand der weiteren kriminalpolizeilichen Ermittlungen.

Wegen fehlender Haftgründe und weil der Mann einen festen Wohnsitz in Deutschland hat, wurde er nach Beendigung der polizeilichen Ermittlungen wieder entlassen.

Ähnliche Artikel

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"

Werbeblock erkannt

Sie können untere Nachrichten und Meldungen nur mit deaktiviertem Webeblocker lesen. Wir stellen unsere Meldungen für sie kostenfrei zur Verfügung, dann ist es nur fair, wenn wir mit Werbung uns versuchen, zu finanzieren.