Landkreis Unterallgäu und MemmingenRegionalnachrichten

Memmingen: Polizei hat Tuning-Szene im Visier

Am Freitagabend, den 02.04.2021, erfolgten durch die Polizeiinspektion Memmingen, unterstützt durch Beamte der Autobahnpolizei, der Grenzpolizei sowie der Sicherheitswacht erneut Schwerpunktkontrollen im Straßenverkehr.
Hierbei wurden vorrangig Fahrzeuge der Tuning-Szene kontrolliert. Bei drei Pkw wurden nicht zulässige Veränderungen am Fahrzeug festgestellt, sodass die Betriebserlaubnis erloschen war und die Weiterfahrt unterbunden wurde. Die jeweils zuständigen Zulassungsbehörden wurden darüber in Kenntnis gesetzt.

Auf einer Straße im Gewerbegebiet lieferten sich ein 22-jähriger und ein 19-jähriger Fahrzeugführer ein Wettrennen mit deutlich zu hoher Geschwindigkeit. Die Fahrzeuge sowie die Führerscheine der beiden Fahrzeuglenker wurden sichergestellt.

Zudem fielen mehrere Fahrzeugführer durch ihre Fahrweise bzw. Beschaffenheit der Fahrzeuge im Bereich des Ebertring-Tunnels auf.

Bei Geschwindigkeitsmessungen wurden ebenso Verstöße festgestellt. Ein 44-jähriger Fahrzeugführer wurde mit 100 km/h auf der Donaustraße innerorts gemessen. Dieser erhält nun ein erhebliches Bußgeld, Punkte in der Verkehrssünderdatei sowie einen Monat Fahrverbot.

Während des gesamten Einsatzes wurde zudem die Einhaltung der derzeit geltenden Infektionsschutzmaßnahmen überwacht.

Ähnliche Artikel

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"

Werbeblock erkannt

Sie können untere Nachrichten und Meldungen nur mit deaktiviertem Webeblocker lesen. Wir stellen unsere Meldungen für sie kostenfrei zur Verfügung, dann ist es nur fair, wenn wir mit Werbung uns versuchen, zu finanzieren.