Landkreis Unterallgäu und Memmingen

Trunkelsberg: Rollerfahrerin nach Verkehrsunfall in Klinik gestorben

Bereits am vergangenen Donnerstag, 23.04.2020, war es zu einem Verkehrsunfall auf der Kreisstraße MN15 zwischen Schwaighausen und Trunkelsberg gekommen. Dieser hatte tragische Folgen.
Eine 65-jährige Rollerfahrerin war zu diesem Zeitpunkt von Schwaighausen in Richtung Trunkelsberg unterwegs. Von hinten näherte sich ihr dann ein Pkw-Anhängergespann, welches aufgrund der geringeren Geschwindigkeit der Rollerfahrerin zum Überholen ansetzte. Ein aus Richtung Trunkelsberg entgegenkommender Pkw musste stark bremsen, um einen Zusammenstoß mit dem Pkw-Anhängergespann zu vermeiden. Die Lenkerin des Anhängergespanns schätzte beim Wiedereinscheren den Abstand zur Rollerfahrerin falsch ein, was dazu führte, dass der Anhänger die Rollerfahrerin streifte, diese dadurch stürzte und im Grünstreifen zum Liegen kam. Sie musste mit schweren, aber zunächst nicht als lebensbedrohlich beurteilten Verletzungen ins Klinikum Memmingen verbracht werden.

Die Frau verstarb nach einer Verschlechterung ihres Gesundheitszustandes am vergangenen Samstag im Klinikum. Die Staatsanwaltschaft Memmingen ordnete zwischenzeitlich eine Obduktion der Verstorbenen an und schaltete einen Gutachter mit ein.

Ähnliche Artikel

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"

Werbeblock erkannt

Sie können untere Nachrichten und Meldungen nur mit deaktiviertem Webeblocker lesen. Wir stellen unsere Meldungen für sie kostenfrei zur Verfügung, dann ist es nur fair, wenn wir mit Werbung uns versuchen, zu finanzieren.