Landkreis Unterallgäu und MemmingenRegionalnachrichten

Unterallgäu: Über Notruf mitgeteilte Spinne eingefangen

Bei uns im Keller ist eine tellergroße Spinne. So lautete am Sonntagmittag, 17.05.2020, die Mitteilung einer 87-jährigen Frau über den Notruf bei der Einsatzzentrale in Kempten.
Selbst die zwischenzeitlich verständigte Tochter traute sich nicht mehr in das Untergeschoss, weil sie ein exotisches giftiges Exemplar vermutete. Beamte der Polizeiinspektion Bad Wörishofen klassifizierten das Tier mit einem Durchmesser von rund 5 cm aber schnell als harmlose etwas größer geratene Hausspinne und fingen sie ein. Anschließend wurde die Spinne sicher und wohlbehalten im Garten ausgewildert.

Ähnliche Artikel

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"

Werbeblock erkannt

Sie können untere Nachrichten und Meldungen nur mit deaktiviertem Webeblocker lesen. Wir stellen unsere Meldungen für sie kostenfrei zur Verfügung, dann ist es nur fair, wenn wir mit Werbung uns versuchen, zu finanzieren.