Landkreis Unterallgäu und MemmingenNews Autobahn A7Regionalnachrichten

Verkehrsunfall: Kleintransporter schleudert und kippt auf der A7

Bei Woringen, auf der Autobahn 7, kam es am 29.04.2021 zu einem Verkehrsunfall, an dem ein Kleintransporter alleinbeteiligt war.
Gegen 15.15 Uhr befuhr ein 20-jähriger mit einem Kleintransporter die Autobahn 7 in nördliche Fahrtrichtung. Der Mann aus dem Raum Weingarten war in Begleitung von seinem 20-jährigen Arbeitskollegen, welcher sich auf dem Beifahrersitz befand. Zwischen der Anschlussstelle Woringen und der Anschlussstelle Memmingen-Süd kam der Fahrzeugführer aus bislang ungeklärter Ursache nach links von der Fahrbahn ab. Dabei prallte dieser zweimal gegen die dortige Mittelleitplanke. Anschließend geriet der Kleintransporter ins Schleudern und kippte auf die rechte Fahrzeugseite. Im weiteren Verlauf schlitterte dieser noch ca. 70 Meter über die Fahrbahn, bis er zwischen dem Pannenstreifen und dem rechten Fahrstreifen zum Stillstand kam.

Die beiden Insassen des Kleintransporters machten vor Ort keine Verletzungen geltend. Sie wurden jedoch mit dem Rettungsdienst in das Klinikum Memmingen zur vorsorglichen Untersuchung gebracht.

Zur Unfallaufnahme und Bergung des Kleintransporters waren der rechte Fahrstreifen und der Pannenstreifen unter Mithilfe der eingesetzten Feuerwehr und Autobahnmeisterei für ca. 1,5 Stunden gesperrt. Der entstandene Sachschaden beläuft sich, nach Angaben der Autobahnpolizei Memmingen, auf etwa 25.000 Euro.

Ähnliche Artikel

Werbeblock erkannt

Sie können untere Nachrichten und Meldungen nur mit deaktiviertem Webeblocker lesen. Wir stellen unsere Meldungen für sie kostenfrei zur Verfügung, dann ist es nur fair, wenn wir mit Werbung uns versuchen, zu finanzieren.