Landkreis Unterallgäu und Memmingen

Wolfwertschwenden: 20-Jähriger stirbt an Folgen eines Betriebsunfalles

Am Dienstagnachmittag, den 14.04.2020, kam es in einem Industriebetrieb in Wolfertschwenden zu einem Betriebsunfall mit tödlichem Ausgang.
Beim Versetzen einer etwa 3 Tonnen schweren Drehmaschine kippte diese um und verletzte dabei einen 20-jährigen Mitarbeiter der Firma so schwer, dass dieser in der vergangenen Nacht im Krankenhaus verstarb. Die weiteren Ermittlungen werden durch die Kriminalpolizei Memmingen geführt. Zur Klärung der Gesamtumstände wurde ein Gutachter hinzugezogen.

Ähnliche Artikel

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"

Werbeblock erkannt

Sie können untere Nachrichten und Meldungen nur mit deaktiviertem Webeblocker lesen. Wir stellen unsere Meldungen für sie kostenfrei zur Verfügung, dann ist es nur fair, wenn wir mit Werbung uns versuchen, zu finanzieren.