Landkreis Unterallgäu und MemmingenRegionalnachrichtenTOP-Nachrichten

Zeugen gesucht: Räuberische Erpressung in Memmingen

Die Kripo Memmingen ermittelt wegen einer versuchten Räuberischen Erpressung am vergangenen Wochenende auf dem Gelände des Alten Friedhofs und bittet um Hinweise.
In der Nacht vom vergangenen Samstag auf Sonntag (24. auf 25. Juni 2017) zwischen 02.00 und 2.30 Uhr wurde ein Mann von einem bislang unbekannten Pärchen in der Augsburger Straße beim sogenannten Alten Friedhof angegangen; in diesem Zeitraum war er dort mit seinem Hund unterwegs. Nach Angaben des Überfallopfers hielt ihm plötzlich ein Mann eine Pistole ans Gesicht und forderte seinen Geldbeutel. Daraufhin entwickelte sich ein Gerangel, durch welches der Überfallene schwer verletzt wurde und vom Rettungsdienst ins Krankenhaus gebracht werden musste.

Sofort nach Verständigung der Memminger Polizei, leitete diese eine Fahndung nach dem unbekannten Pärchen ein, die bislang ohne Erfolg verlief. Die Memminger Kriminalpolizei hat noch in der Nacht die Ermittlungen übernommen und bittet nun unter der Mail pp-sws.memmingen.kpi[at]polizei.bayern.de oder der Rufnummer 08331/100-0 um Hinweise.

Ganz konkret fragen die Ermittler:
Wer hat im Bereich Augsburger Straße entsprechende Geräusche wahrgenommen oder Beobachtungen gemacht? Dabei können auch welche von Bedeutung sein, die vor oder nach dem genannten Zeitraum gemacht wurden.

An Geld oder andere Gegenstände gelangten die beiden Unbekannten nicht. Sie sprachen beide deutsch mit ausländischem – eventuell türkischem Akzent – und wurden vom Geschädigten wie folgt beschrieben.

Weibliche Täterin:
maximal 20 Jahre alt, eher jünger; etwa 165 bis 170 cm groß; lange dunkle Haare zu einem Zopf gebunden; sie trug eine hellblaue Leggins, einen hellblauen Kapuzenpullover und weiße Turnschuhe.

Männlicher Täter:
um die 20 Jahre alt; etwa 185 cm groß; schlanke Statur; dunkle Haare; er trug eine Jeans und ein schwarzes T-Shirt mit Aufdruck.

Ähnliche Artikel

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"

Werbeblock erkannt

Sie können untere Nachrichten und Meldungen nur mit deaktiviertem Webeblocker lesen. Wir stellen unsere Meldungen für sie kostenfrei zur Verfügung, dann ist es nur fair, wenn wir mit Werbung uns versuchen, zu finanzieren.