Landkreis Unterallgäu und MemmingenRegionalnachrichten

Zivilcourage einer 13-jährigen Schülerin in Mindelheim

Bereits am 15.09.2021, gegen 13.25 Uhr, meldete sich eine 13-jährige Schülerin bei der Polizei, weil sie beobachtete hatte, dass eine junge Frau auf dem Bahnhofsvorplatz Mindelheim gewaltsam in ein Fahrzeug gebracht wurde.
Die sofort eingeleiteten Maßnahmen führten zunächst nicht zu einem Fahndungserfolg.

Am Mittwochamend meldete sich eine 19-jährige Frau, die angab, dass sie am frühen Nachmittag gegen ihren Willen am Bahnhof Mindelheim von ihrem Vater abgeholt worden war. Da sich die Frau zwischenzeitlich in Sicherheit befand, waren keine Schutzmaßnahmen mehr erforderlich. Sie erhielt ausführliche Informationen, welche rechtlichen Möglichkeiten zur ihrem Schutz und das anstehende Strafverfahren zur Verfügung stehen.

Lob von der Polizei
Lob gilt der 13-Jährigen, die ihre Beobachtungen sofort der Polizei mitteilte, ohne sich selbst zu gefährden. Wichtig in diesem Zusammenhang ist die Mitteilung charakteristischer Merkmale wie Marke, Typ, Kennzeichen und Farbe eines Fahrzeugs oder das Aussehen und die Bekleidung der Personen.

Ähnliche Artikel

Werbeblock erkannt

Sie können untere Nachrichten und Meldungen nur mit deaktiviertem Webeblocker lesen. Wir stellen unsere Meldungen für sie kostenfrei zur Verfügung, dann ist es nur fair, wenn wir mit Werbung uns versuchen, zu finanzieren.