Regionalnachrichten

Marihuana im Kopf von Buddha gefunden

Ein durchaus nicht alltägliches Versteck nutzte ein junger Mann, der von Polizisten in Memmingen einer Kontrolle unterzogen wurde.
Bei der Kontrolle eines 18-Jährigen, am Memminger Bahnhof, entdeckten die Lindauer Schleierfahnder am Sonntagnachmittag eine kleinere Menge Marihuana. Dieses war gut versteckt in einem kleinen Buddha Kopf, bei dem sich der obere Teil des Kopfes abschrauben ließ. Das Betäubungsmittel wurde sichergestellt und der junge Mann wegen Verstoßes nach dem Betäubungsmittelgesetz zur Anzeige gebracht.

Ähnliche Artikel

WordPress Cookie Plugin von Real Cookie Banner

Werbeblock erkannt

Sie können untere Nachrichten und Meldungen nur mit deaktiviertem Webeblocker lesen. Wir stellen unsere Meldungen für sie kostenfrei zur Verfügung, dann ist es nur fair, wenn wir mit Werbung uns versuchen, zu finanzieren.