Landkreis Oberallgäu & KemptenRegionalnachrichten

Mindelheim: Vermeintliche Lottogemeinschaft betrügt 71-Jährigen

Ein 71-jähriger Unterallgäuer erstattete am Dienstag, den 05.02.2020, Anzeige bei der Polizeiinspektion Mindelheim, da er das Opfer einer Betrugsmasche wurde.
Der alleinlebende Senior wurde am Telefon nach seinen Kontodaten gefragt für ein vermeintliches Lotto-Abo. Diese gab er am Telefon preis, woraufhin ihm insgesamt etwa 500 Euro vom Konto abgebucht wurden. Gegen die vermeintliche Lottogemeinschaft wurde bereits mehrfach in ganz Bayern durch die Kriminalpolizei ermittelt. Nun wird auch in diesem Fall wegen Betrugs ermittelt.

Senioren und dessen Angehörige seien gewarnt, niemals Bankdaten an Unbekannte am Telefon preiszugeben.

Ähnliche Artikel

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"

Werbeblock erkannt

Sie können untere Nachrichten und Meldungen nur mit deaktiviertem Webeblocker lesen. Wir stellen unsere Meldungen für sie kostenfrei zur Verfügung, dann ist es nur fair, wenn wir mit Werbung uns versuchen, zu finanzieren.