Landkreis Donau-RiesRegionalnachrichten

Monheim: Gemeldeter Wohnhausbrand ruft Einsatzkräfte auf den Plan

Am Donnerstag gegen 17.30 Uhr mussten die alarmierten Feuerwehren zu einem mutmaßlichen Wohnhausbrand in Monheim ausrücken.
Dort wurde eine Rauchentwicklung im Gebäude mitgeteilt. Vor Ort wurde festgestellt, dass die Ursache der Rauchentwicklung in einer offensichtlichen Fehlbedienung eines Schwedenofens lag. Die 45-jährige Bewohnerin hatte versucht, mit Zeitungspapier größere Holzscheite zu entzünden. Wegen der Größe der Scheite und weil der Kamin auf Grund der warmen Witterung anscheinend nicht zog, wurde der Rauch in das Wohnzimmer gezogen. Die Feuerwehr Monheim sorgte mit Belüftung wieder für frische Luft, die Bewohnerinnen blieben unverletzt.

Ähnliche Artikel

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"

Werbeblock erkannt

Sie können untere Nachrichten und Meldungen nur mit deaktiviertem Webeblocker lesen. Wir stellen unsere Meldungen für sie kostenfrei zur Verfügung, dann ist es nur fair, wenn wir mit Werbung uns versuchen, zu finanzieren.