Landkreis Oberallgäu & KemptenRegionalnachrichten

Nicht angeleinter Hund sorgt für Zwischenfall

Vergangenen Freitag, den 27.11.2020, kam es im Ortsteil Brunnen bei Schwangau zu einem Zwischenfall aufgrund eines nicht angeleinten Hundes.
Zwei Mädchen waren mit ihren Pferden auf einem Wanderweg beim Ausritt, als plötzlich ein Hund auf eines der Pferde zu rannte. Der Hund sprang am Pferd hoch, woraufhin dieses durchging und in Panik selbstständig zu den Stallungen zurückrannte. Die 13-jährige Reiterin erkannte die Gefahr frühzeitig und stieg wenige Sekunden zuvor ab, weswegen sie sich lediglich leicht am Handgelenk verletzte und es nicht zu einem Sturz kam. Die 48-jährige Hundehalterin zeigte sich nach dem Vorfall uneinsichtig, weswegen eine hinzugerufene Polizeistreife die Situation schlichten musste. Die Hundehalterin erwartet nun eine Anzeige.

Ähnliche Artikel

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"

Werbeblock erkannt

Sie können untere Nachrichten und Meldungen nur mit deaktiviertem Webeblocker lesen. Wir stellen unsere Meldungen für sie kostenfrei zur Verfügung, dann ist es nur fair, wenn wir mit Werbung uns versuchen, zu finanzieren.