Landkreis Oberallgäu & KemptenRegionalnachrichten

Pfronten: Fahrer eines Tiefladers streift Pkw und merkt es nicht

Rund 10.000 Euro Sachschaden entstanden am Donnerstagnachmittag, den 23.09.2020, bei einem Verkehrsunfall auf der Allgäuerstraße in Pfronten, am sogenannten „Babeleck“.
Aufgrund des geschlossenen Bahnübergangs in der Meilinger Straße staute sich der Verkehr auf der Allgäuer Straße in Richtung Norden bis zur Babel Kurve zurück. Ein 60-jähriger Lkw-Fahrer befuhr mit seinem Sattelschlepper und Tieflader die Babel Kurve in entgegengesetzter Richtung. In der Kurve scherte das Heck des Tiefladers nach links aus und streifte an der kompletten linken Fahrzeugseite einen wartenden Pkw. Nach den Anstoß fuhr der Lkw weiter.

Aufgrund des Kennzeichens konnte der Fahrer später ermittelt werden. Er gab gegenüber den Polizeibeamten an, den Unfall nicht bemerkt zu haben. Am Pkw entstand ein Sachschaden von 10.000 Euro. Am Tieflader entstand nur geringer Schaden.

Wegen Verkehrsunfallflucht wurden weitere Ermittlungen von der Polizeiinspektion Pfronten eingeleitet.

Ähnliche Artikel

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"

Werbeblock erkannt

Sie können untere Nachrichten und Meldungen nur mit deaktiviertem Webeblocker lesen. Wir stellen unsere Meldungen für sie kostenfrei zur Verfügung, dann ist es nur fair, wenn wir mit Werbung uns versuchen, zu finanzieren.