Regionalnachrichten

Straße nass – Fuß vom Gas: Erneute Aquaplaning-Unfälle

Die dauerhaften und teils starken Regenfälle führen immer wieder zu Verkehrsunfällen, weil einige FahrzeugführerInnen nicht angepasst fahren.
Am 08.09.2016 häuften sich auf den Autobahnen A7 und A96 rund um Memmingen erneut Verkehrsunfälle, welche auf nicht angepasste Geschwindigkeit bei nassen Fahrbahnen und Starkregen zurückzuführen waren. Bei insgesamt vier Unfällen war ein Sachschaden von knapp 50.000 Euro zu verzeichnen. Die Fahrer, im Alter von 32 bis 47 Jahren, blieben unverletzt. Die Autobahnpolizeistation kümmerte sich um die Unfallaufnahme.

Sie haben nun nicht nur die Kosten der Fahrzeugschäden zu tragen, sie müssen neben den Abschleppkosten auch mit Bußgeldanzeigen von mindestens 145 Euro sowie einen Punkt in Flensburg rechnen.

Anmerkung: Wenn die Faktoren – regennasse Fahrbahn, nicht angepasste Geschwindigkeit und dabei oft noch ungenügender Sicherheitsabstand – aufeinandertreffen, wird die Fahrt zum Glücksspiel. Da helfen weder die vermeintlich guten Reifen, noch die Anzahl der Pferde unter der Motorhaube, die Gesetze der Physik kann auch die teuerste Karosse nicht aushebeln.





Zurück zur Nachrichtenübersicht

Ähnliche Artikel

WordPress Cookie Plugin von Real Cookie Banner

Werbeblock erkannt

Sie können untere Nachrichten und Meldungen nur mit deaktiviertem Webeblocker lesen. Wir stellen unsere Meldungen für sie kostenfrei zur Verfügung, dann ist es nur fair, wenn wir mit Werbung uns versuchen, zu finanzieren.