Regionalnachrichten

Ungerhausen: Bei Kontrolle auslaufende Säure entdeckt – Transporter gestoppt

Eine Fahrzeugkontrolle der Polizei endete in Ungerhausen am 10.11.2015 mit einem Feuerwehreinsatz.
Bei einer gestrigen Kontrolle des Gefahrguttrupps der Autobahnpolizeistation Memmingen wurde am Planenauflieger eines österreichischen LKWs auslaufende Flüssigkeit festgestellt. Eine chemische Reaktion war bereits deutlich erkennbar. Auch die Prüfung mit Indikatorstäbchen zeigte Säure an. Der Sattelzug war mit Kunststoffboxen beladen in denen gebrauchte Batterieboxen und Bleiakkumulatoren (24420 kg), aus Österreich transportiert wurden. Eine der doppelwandigen Boxen war undicht, sodass Batteriesäure austrat. Laut den Sicherheitsvorgaben durfte der ätzende Stoff nur mit Atemschutzgerät beseitigt werden.

Daher wurde der Kontrollort abgesperrt und die Feuerwehren Ungerhausen und Holzgünz sowie das Wasserwirtschaftsamt Kempten hinzugerufen. Erst nachdem die Feuerwehr die ausgelaufenen Flüssigkeiten gebunden hatte und auch der Auflieger gereinigt war, konnte eine Weiterfahrt gestattet werden. Nicht nur den Fahrer, sondern auch den Auftraggeber sowie den Verlader erwarten nun entsprechende Anzeigen.

Zurück zur Nachrichtenübersicht10

Ähnliche Artikel

WordPress Cookie Plugin von Real Cookie Banner

Werbeblock erkannt

Sie können untere Nachrichten und Meldungen nur mit deaktiviertem Webeblocker lesen. Wir stellen unsere Meldungen für sie kostenfrei zur Verfügung, dann ist es nur fair, wenn wir mit Werbung uns versuchen, zu finanzieren.